Mit einem maßgeschneiderten Kostenrechnungssystem können Sie Verlustbringer präzise lokalisieren und Erträge optimieren.

Kostenrechnung und Kalkulation - So individuell wie Ihr Fingerabdruck

Unsere Mission

Wir begleiten Unternehmen bei der Entwicklung einer präzisen betriebseigenen Kostenrechnung. Dafür stellen wir das regelmäßige Reporting für die Berichtserstattung im Einklang mit der aktuellen Kostenstruktur. Mit diesem strategischen Instrument schaffen wir Ihnen die Voraussetzung zur Kontrolle der Wirtschaftlichkeit und somit auch die Grundlage für Vorsprung im Wettbewerb.

Ihre Vorteile im Überblick

1

Sie wissen genau, welchen Anteil einzelne Auftrage, Artikel, Leistungseinheiten und Kostenstellen zum Unternehmenserfolg beitragen. Damit haben Sie Klarheit über die Profitabilität der gesamten Geschäftstätigkeit.

.

2

Ein aussagekräftiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) erfasst die tatsächlichen Kosten verursachergerecht und differenziert entlang der Wertschöpfungskette. Dies ermöglicht eine Gewinn- und Verlustrechnung pro Auftrag, Leistungseinheit und Kostenstelle.

.

3

Mit diesem Instrument können Sie spezifische Kostenparameter für Ihre Kalkulation ableiten und regelmäßig überprüfen, z.B. Maschinenstundensätze und Zuschlagssätze für die Verrechnung von Gemeinkosten.

.

4

Mit einem effektiven Werkzeug in der Kalkulation, z.B. einem Excel-Tool oder einer Implementierung im ERP-System, haben Sie die Fäden in der Hand und können außerdem die Bearbeitungszeit bei der Preisanalyse deutlich reduzieren.

Konzeption und Implementierung

Konzeption

Gemeinsam erschließen wir Ihre individuellen Vorstellungen und Rahmenbedingungen. Nach Unterzeichnung einer Geheimhaltungsvereinbarung und Festlegung des Leistungsumfanges mit den wesentlichen Meilensteinen erhalten Sie ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot. Wenn Sie sich für eine gemeinsame Zusammenarbeit entscheiden, erstellen wir für Sie zunächst einen Entwurf für ein geeignetes Kostenrechnungssystem und überprüfen, inwieweit die Umsetzung mit der vorhandenen Software möglich ist, oder ob dies auf Basis von Tabellenkalkulationen ggf. effektiver ist. Im Kalkulationsschema wird anschließend das Verfahren für die Preisanalyse festgelegt und in der ausgewählten Software oder in MS-Excel umgesetzt. Zusätzlich wird der Umfang der benötigten Daten und Dokumente (z.B. Kontenrahmen, BWA, Grundrisse) festgelegt.

 

Implementierung

Im nächsten Schritt richten wir die Kostenstellenrechnung ein und gliedern Kostenstellen nach den Bedürfnissen der Kostenkontrolle und der zu verbuchenden Kostenarten. Auf dieser Grundlage können nun spezifische Kostensätze für die Kalkulation ermittelt werden. Statistische Auswertungen zur Kostenentwicklung sowie ein regelmäßiger Abgleich der tatsächlichen Kostenstellenkosten und der verrechneten Kostensätze sind ein wichtiges Instrument im Rahmen der Wirtschaftlichkeitskontrolle. Auf Wunsch übernehmen wir im Rahmen einer langfristigen Zusammenarbeit die regelmäßige Berichterstattung in der Kostenrechnung. Das umfasst die fortlaufernde Aktualisierung des Betriebsabrechnungsbogens (BAB) mit Soll-Ist-Vergleichen, Kennzahlenanalysen und einer laufenden Anpassung der Controlling-Instrumente an die aktuelle Kostenstruktur.

Controlling

Der Unterschied

krause_0053_c

Erfahren in der Produktion

Besonders für Fertigungsbetriebe mit vielseitigem Maschinenpark und unterschiedlichsten Produktionsverfahren ist eine differenzierte Kostenrechnungsstruktur äußerst vorteilhaft. Durch meine langjährige Erfahrung im Produktionsumfeld gelingt es mir, technische Zusammenhänge präzise kostentechnisch abzubilden. Dies geht weit über die normale betriebswirtschaftliche Auswertung eines Steuerberaters hinaus. Das Kostenrechnungssystem eines Unternehmens sollte so individuell wie der Fingerabdruck eines Menschen sein. Insofern ist eine betriebseigene, auf das Unternehmen zugeschnittene Kostenrechnung ein wichtiges Instrument in der Preispolitik, um Ihr Unternehmen zielgerichtet im Wettbewerb zu steuern.

Häufig gestellte Fragen

Es ist eine Buchhaltung vorhanden. Wozu noch eine Kostenrechnung?

Weil die Buchhaltung ist nicht aussagefähig genug ist. Denn sie sagt lediglich aus, wie viel das Unternehmen verdient oder verloren hat. Eine Kostenrechnung ergänzt diese Aussage um die Information, wo im Unternehmen Gewinne oder Verluste entstanden sind. Somit können Sie gezielte Maßnahmen ergreifen.

 

Der Steuerberater macht das alles doch auch?

Der Steuerberater ist sehr wichtig. Aber im Normalfall erstellt dieser jedoch keine Kostenrechnung, sondern Ihre Buchhaltung und ggf. eine Betriebswirtschaftliche Analyse (BWA). Die Kostenrechnung ist ein gänzlich anderes Instrument als eine Buchhaltung und liefert weitergehende Informationen.

 

Kostenminimierung: Sparen ja, aber bitte wo?

Dort wo die Kosten zu hoch sind. Eine Kostenrechnung ermöglicht eine Gewinn- und Verlustrechnung pro Auftrag, Leistungseinheit, Unternehmensbereich bzw. Kostenstelle, etc. Dort, wo Verluste erwirtschaftet werden, sollten Maßnahmen ergriffen werden.

Ihr Ansprechpartner

Online Kommunikation

Präsentationen und Besprechungen gerne auch kostengünstig per Videokonferenz - ohne Zeitverlust und Reisekosten. 

David Krause

Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

email: contact@freebird-capital.com

phone: +49 (0) 351 86 35 2910